Waschanleitung – Seide

Seide ist ein natürliches Material, das von Seidenfäden stammt, die von den Larven des Seidenfalters produziert werden. Die Faser ist für ihre Feinheit stark und haltbar, kann aber bei Kontakt mit Salzen aus Schweiß, Bleichmitteln, Enzymen und starken Deodorants, die viel Aluminiumchlorid enthalten, abgebaut werden.

Waschen Sie Ihre Seidenkleidung per Hand in lauwarmem Wasser. Vermeiden Sie Einweichen, da die Farbe verlaufen und Verfärbungen verursachen kann.
Verwenden Sie Feinwaschmittel, das frei von Enzymen ist, damit das Seidenkleidungsstück seinen Glanz behält und seine Langlebigkeit verstärkt

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich